MdL Rauschkolb fordert endlich die zugesagten Stellen beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zu schaffen

Veröffentlicht am 23.06.2016 in Landespolitik

Noch immer liegen im Land derzeit etwa 17.000 unbearbeitete Asylanträge vor. Der Grund: Personalmangel beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - BAMF. In der Aktuellen Stunde des Landtages von Rheinland-Pfalz hat die integrationspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Jaqueline Rauschkolb, das zuständige BAMF und den Bundesinnenminister aufgefordert, nun endlich das Personal in Rheinland-Pfalz wie zugesagt zu erhöhen und damit zu schnelleren Entscheidungen zu kommen. 
 

 

Kontonummer

IBAN:DE

BIC: MALADE51ROK

Gustav Herzog - unser Bundestagsabgeordneter

Im Internet http://www.gustav-herzog.de/

und auf Facebook https://www.facebook.com/GustavHerzogMdB/

Wetter-Online

Counter

Besucher:1238788
Heute:3
Online:1